ALUTEC-BRÜSTUNGEN

Für die Brüstungen liegen noch keine harmonisierten Produkt- oder Klassifikationsstandards vor, auf deren Basis ihnen eine CE-Markierung verliehen werden kann.

Die von der Balkonverglasung auf die Brüstungen verursachte Winddruckbelastung muss hinsichtlich des Leistungsniveaus der Brüstungen berücksichtigt und einbezogen werden, damit die Angaben des Leistungsniveaus von Brüstungsprodukten für die Endkunden vergleichbar ist. Die von der Balkonverglasung verursachte Winddruckbelastung ist beträchtlich, deshalb müssen die Brüstungen und deren Verbindungen auch der Winddruckbelastung durch die Balkonverglasung standhalten können.

Die tatsächliche Belastung in Bauobjekten wird stets auf Basis der Geländeklasse und der Höhe des Gebäudes bestimmt. Hinzukommend wirkt sich die Platzierung des Balkons an der Gebäudefassade auf die Belastung aus. Die Belastung in Eckbereichen des Gebäudes ist beispielsweise höher als in der Mitte des Gebäudes.

Ungeachtet dessen, dass die Brüstungen nicht CE-markiert werden können, realisieren wir jedes Brüstungsprojekt unter Berücksichtigung derselben CE-Qualitätssicherungsverfahren wie hinsichtlich unserer Produkte, die bereits eine CE-Markierung erhalten haben. Wir überprüfen auch bei jedem Objekt die jeweiligen Anforderungen an die Härte der Brüstung. Wir bestimmen bereits in der Angebotsphase z.B. die ausreichende Anzahl der vertikalen Stützen, die ausreichenden Brüstungs- und Balkonglasstärken und die Verbindungsmethode am Baurahmen, die den tatsächlichen Belastungen standhält.


Ikkunat ja lasiseinät